Osmoseanlage

Osmoseanlage

Bei der Osmoseanlage wird das Leitungswasser in der ersten Filterstufe durch einen Sedimentfilter geleitet und bis auf 5 Mikron abgefiltert. Dieser Mikrofilter entfernt sämtliche Schwebstoffe und Partikel wie Rost, Sand und Verunreinigungen.

Die zweite Filterstufe, der Aktivkohlefilter, besteht aus Aktivkohlegranulat welches sämtliche im Wasser gelösten chemischen Substanzen wie Chlor, Pestizide, Farbstoffe sowie auch Gerüche wirksam reduziert bzw. entfernt.

Die letzte und wichtigste Filterstufe des Wassers stellt die Membran dar. Das Wasser wird durch diese Membran gepresst und nur reinstes Wasser (Permeat) kann passieren. Schadstoffe wie Keime, Bakterien, Nitrat, Kalk oder Fungizide werden mit dem Restwasser (Konzentrat) abgeleitet.